cosnova wird neuer Partner der flinc-Initiative 2proAuto

Die Förderung von Fahrgemeinschaften als wichtiger Baustein im betrieblichen Mobilitätsmanagement

Mit cosnova setzt ein weiteres Unternehmen aus dem Rhein-Main-Gebiet verstärkt auf Fahrgemeinschaften. Im Rahmen des betrieblichen Mobilitätsmanagements wird am Standort Sulzbach das Mitfahrnetzwerk flinc eingeführt. So können auch im Kollegenkreis beim täglichen Pendeln freie Sitzplätze ganz einfach angeboten und genutzt werden.

Weiterlesen →

Stadt Dreieich unterstützt die flinc-Initiative 2proAuto

Fahrgemeinschaften als Mobilitätsbaustein für eine nachhaltige Region

Bei Betrachtung des Verkehrs im Rhein-Main-Gebiet fällt auf, dass Autos durchschnittlich nur mit 1,2 Personen besetzt – und damit schlecht ausgelastet – sind. Moderne Plattformen und Technologien ermöglichen bereits heute, Mitfahrer zu finden und damit die freien Sitzplätze besser auszulasten. Mit dem Effekt, den motorisierten Individualverkehr deutlich zu reduzieren. Ziel der Initiative 2proAuto ist, ein Netzwerk zu schaffen, das dieses Potential aufdeckt und mehr Fahrgemeinschaften entstehen lässt.

Die Stadt Dreieich unterstützt 2proAuto ab sofort als Partner und sorgt dafür, Fahrgemeinschaften in der Region zu fördern.

Weiterlesen →

Carsharing-Anbieter book-n-drive wird Teil der Initiative 2proAuto

Wofür noch ein eigenes Auto besitzen, wenn es doch auch ohne geht? Besonders im Rhein-Main-Gebiet lässt es sich auf Grund eines immer dichteren und komfortableren Carsharing-Angebots gut leben. Größter Carsharing-Anbieter im Rhein-Main-Gebiet ist book-n-drive. Mit über 800 Autos finden man in den hessischen Metropolen Darmstadt, Frankfurt, Mainz und Wiesbaden sowie dem Umland immer ein passendes Fahrzeug in seiner Nähe – und zwar nur dann, wenn man eins braucht. Allein im letzten Jahr ist die Anzahl der book-n-drive Autos um knapp 60% gewachsen.  Dieser Trend zeigt: Dank Carsharing verliert der eigene Pkw immer mehr an Bedeutung. Tendenz steigend.

Eine Möglichkeit, den nachhaltigen Gedanken und Mehrwert von Carsharing weiter zu steigern, liegt in der Erhöhung der Auslastung von freien Sitzplätzen. Nach dem Motto „Carsharing trifft auf Ridesharing“ schließt sich der Carsharing-Anbieter nun der Initiative 2proAuto an.

Weiterlesen →

Donnersbergkreis fördert flexiblere Mobilität für Bürger

Nach dem Schwarzwald-Baar-Kreis und Spessart-Regional im Main-Kinzig Kreis setzt auch der Donnersbergkreis auf das gemeinsame Fahren: Ab sofort wird der öffentliche Nahverkehr mit privaten Mitfahrangeboten der Mitfahr-App flinc kombiniert. Ziel der Zusammenarbeit zwischen dem Landkreis, dem Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN), der DB Regio AG und flinc ist es, ein besseres und flexibleres Mobilitätsangebot in der Region einzuführen.

„Es geht darum, Mobilitätsangebote miteinander zu verknüpfen“, so Hans Egon Link, Geschäftsführer der Omnibusverkehr Rhein-Nahe GmbH (ORN). Auf www.flinc.de/donnersberg können Autofahrer potentiellen Mitfahrern ganz einfach und kostenfrei ihre Strecke anbieten. Mitfahrer geben ihren Start- und Zielpunkt auf flinc ein und finden direkt mögliche Fahrer – auch auf Teilstrecken. Zusätzlich zu den auf flinc angebotenen Fahrten werden Nutzern auf der Plattform auch die Angebote des öffentlichen Nahverkehrs aus dem Donnersbergkreis angezeigt. So finden Nutzer alle Mobilitätsangebote direkt auf einen Blick. Entsprechende Modelle haben sich in den letzten zwölf Monaten bereits im Schwarzwald-Baar-Kreis, im Landkreis Offenbach und im Spessart bewährt.

Weiterlesen →

Stadt Dietzenbach unterstützt die flinc-Initiative 2proAuto

Fahrgemeinschaften als Chance für eine nachhaltige und mobile Region

Das Verkehrsbild in Deutschland wird von schlecht ausgelasteten Autos dominiert – im Durchschnitt sitzen in jedem Auto nur 1,2 Personen. Moderne Plattformen und Technologien ermöglichen bereits heute, die Ressource „freier Sitzplatz“ sinnvoll zu nutzen und den herrschenden motorisierten Individualverkehr deutlich zu reduzieren. Ziel der Initiative 2proAuto ist, für dieses Potential ein Bewusstsein zu schaffen und Mitstreiter zu finden.

Weiterlesen →

Stadt Dieburg wird Partner der Initiative 2proAuto

Fahrgemeinschaften als Chance für eine nachhaltige und mobile Region

Das Verkehrsbild in Deutschland wird von schlecht ausgelasteten Autos dominiert – im Durchschnitt sitzen in jedem Auto nur 1,2 Personen. Vorhandene Netzwerke und Technologien ermöglichen bereits heute, diese Ressource „freier Sitzplatz“ sinnvoll zu nutzen und den herrschenden motorisierten Individualverkehr deutlich zu reduzieren. Ziel der Initiative 2proAuto ist es, für dieses Potential ein Bewusstsein zu schaffen und Unterstützer zu finden.

Weiterlesen →

Stadt Kelsterbach fördert Fahrgemeinschaften

Zügiges Wachstum der Initiative 2proAuto setzt Zeichen für eine nachhaltige Region

Im Durchschnitt ist jedes Auto mit nur 1,2 Personen ausgelastet. Ziel der Initiative 2proAuto ist es, ein Bewusstsein für die Ressource „freier Sitzplatz“ zu schaffen und durch gemeinsames Fahren die regionale Mobilität zu verändern. Die Stadt Kelsterbach hat das Potential von Fahrgemeinschaften erkannt und wird neuer Partner der Initiative.

Weiterlesen →

Qixxit wird neuer Partner der Initiative 2proAuto

flinc ist fester Bestandteil der Qixxit Multimodalitäts-App

Die Initiative 2proAuto freut sich über das neue Mitglied Qixxit. Damit zählt die noch junge Initiative bereits mehrere namhafte Partner aus der Region Rhein-Main, u.a. die Stadt Frankfurt, Opel, die Goethe-Universität Frankfurt und die Deutsche Bahn.

Die im Dezember 2015 gestartete Initiative hat das Ziel, ein Bewusstsein für die Ressource „freier Sitzplatz“ zu schaffen und Fahrgemeinschaften als zuverlässige Form der Mobilität zu etablieren. Auf diesem Weg spielt Qixxit eine tragende Rolle.

Weiterlesen →

Babenhausen fördert Fahrgemeinschaften

flinc begrüßt die Stadt Babenhausen als neuen Partner der Initiative 2proAuto

Im Durchschnitt ist jedes Auto mit nur 1,2 Personen ausgelastet. Die Ressource „freier Sitzplatz“ als feste Form von Mobilität zu etablieren, ist das Ziel der Initiative 2proAuto. Babenhausen hat das Potential von Fahrgemeinschaften erkannt und wird neuer Partner von 2proAuto.

Die Partner der Initiative 2proAuto arbeiten Hand in Hand daran, ein Bewusstsein für den freien Sitzplatz im Auto zu schaffen. Neben Babenhausen zählen zu der noch jungen Initiative bereits Partner wie Opel, die Goethe Universität Frankfurt, die Deutsche Bahn und die Stadt Frankfurt.

Weiterlesen →

Deutsche Bahn fördert innerbetriebliche Fahrgemeinschaften

2proAuto startet ins neue Jahr mit Aktionen zum Thema „Einfach und umweltfreundlich zur Arbeit und zurück“

Im Rahmen von 2proAuto startet die Deutsche Bahn mit der Einführung eines innerbetrieblichen Mitfahrnetzwerks an ihren Standorten in und um Frankfurt am Main. Auch wenn die meisten Mitarbeiter mit dem Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) zur Arbeit anreisen, gibt es immer noch Personen, die weiterhin auf das Auto angewiesen sind. Durch Fahrgemeinschaften wird der individuelle CO2-Fußabdruck verringert.

„flinc hilft, mit seiner digitalen Mitfahrlösung verschiedene Verkehrsmittel optimal und umweltschonend zu verknüpfen“, so Marion Rövekamp, Leiterin Personal Personenverkehr der DB Mobility Logistics AG. „Unseren DB-Kollegen, die noch Auto fahren, möchten wir damit das Umsteigen vom eigenen Auto in die Fahrgemeinschaft noch einfacher machen.“

Weiterlesen →