flinc ist Preisträger beim Wettbewerb „Menschen und Erfolge“ 2012

Ludwigshafen, 20. Juni 2012 – Die Auszeichnung in der Kategorie „Mobilität und Nahversorgung“ des vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung ausgeschriebenen Wettbewerbs „Menschen und Erfolge – In ländlichen Räumen mobil!“ geht an die clevere Mitfahrzentrale flinc (www.flinc.org) aus Ludwigshafen. Im Rahmen der „Initiative Ländliche Infrastruktur“ zeichnet Bundesverkehrsminister Dr. Peter Ramsauer seit 2011 beispielhafte Lösungen für Mobilitätsangebote aus, die die ländliche Infrastruktur verbessern und so zur Sicherung der Lebensqualität im ländlichen Raum beitragen.

„Attraktive, passgenaue Mobilitätsangebote und eine nachhaltige Verkehrsinfrastruktur sind das Rückgrat der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit der ländlichen Regionen und für die vielen kleinen und mittleren Unternehmen dort ein wichtiger Standortfaktor“, so Otto Kentzler, Jurymitglied und Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks im Rahmen der feierlichen Preisverleihung in Berlin.
„Gerade im ländlichen Raum gehört Mobilität zu den Grundpfeilern der Lebensqualität. Mit flinc tragen wir dazu bei, Mobilität und Erreichbarkeit zu sichern und die entsprechende Infrastruktur aufrecht zu erhalten. Denn gerade für Bewohner dünner besiedelter Gebiete sind die Themen Mobilität, Verkehr und Erreichbarkeit sehr wichtig“, so Dr. Klaus Dibbern, CEO der flinc AG. „Die Auszeichnung durch das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung spornt uns an, flinc stetig weiterzuentwickeln und unsere Vision eines nachhaltigen Mobilitätsnetzwerkes wahr werden zu lassen“, so Dr. Klaus Dibbern weiter.


Pressemeldung herunterladen (PDF), Pressebild Dr. Ramsauer und  Dr. Dibbern (JPG)

Der kostenlose Service von flinc vermittelt Fahrer und potentielle Mitfahrer in Echtzeit. Seit März 2012 setzen 14 Gemeinden der LEADER-Region Limes (Regierungsbezirk Stuttgart) auf den Service von flinc als sinnvolle Ergänzung zum ÖPNV. Durch die Bildung von Fahrgemeinschaften für spontane oder geplante Fahrten bleiben Bürger mobil, sparen Spritkosten und schonen die Umwelt. Seit dem Markteintritt im Juli 2011 verzeichnet flinc bereits mehr als 70.000 registrierte Nutzer.

Weitere Informationen zu flinc finden Sie unter www.flinc.org, weiterführende Informationen zum Wettbewerb „Menschen und Erfolge“ finden Sie unter www.menschenunderfolge.de.

Wie flinc funktioniert
flinc, das clevere Mobilitätsnetzwerk, vermittelt Mitfahrgelegenheiten in Echtzeit. Das internetbasierte System für Smartphones (iOS, Android) und PCs ist zudem in das NAVIGON Navigationssystem sowie die Bosch Navigation App für iPhone und iPad integriert. flinc analysiert Fahrtrouten in Echtzeit und bringt Fahrer und potentielle Mitfahrer vollautomatisch zusammen.
Umständliche Abstimmungsprozesse und das Vereinbaren von Treffpunkten entfallen, die Personalisierung im Netzwerk schafft die notwendige Vertrauensbasis. Fahrer und Mitfahrer sind übereinander informiert und bewerten sich nach der Fahrt gegenseitig. Da Gesuche und Angebote unverbindlich sind, muss der Fahrer nicht jeden Mitfahrervorschlag, der Mitfahrer nicht jeden Fahrervorschlag akzeptieren.
Die wichtigsten Unterschiede zu herkömmlichen Mitfahrzentralen in der Übersicht: www.flinc.org/pages/features

Über die flinc AG
Die clevere Mitfahrzentrale flinc ist im Juli 2011 als erstes Social Mobility Network gestartet. Die Vision von flinc ist ein individuelles, intelligentes Verkehrsnetzwerk, in dem Menschen flexibel, nachhaltig und verantwortungsvoll Zugriff auf die Ressource Mobilität haben. Mehr als 70.000 flincer sind bundesweit bei regelmäßigen, geplanten oder spontanen Fahrten mit flinc flexibel mobil. Das in Ludwigshafen ansässige Unternehmen kooperiert mit NAVIGON und Bosch und ist als weltweit einziger Mitfahrservice in deren mobile Navigationslösungen integriert. Als Vorreiter der vernetzten Mobilität ist flinc in allen DriveNow Fahrzeugen als Zusatzdienst verfügbar.
Zudem bietet flinc Unternehmen maßgeschneiderte Lösungen für betriebliche Fahrgemeinschaften.
flinc ist „Gartner Cool Vendor 2012“ in der Kategorie „Smart City Applications“. Damit zeichnet Gartner, eines der weltweit führenden Martktforschungsunternehmen, jährlich besonders richtungsweisende, zukunftsträchtige und innovative Unternehmen aus.

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0

Autor: stefan