Babenhausen fördert Fahrgemeinschaften

flinc begrüßt die Stadt Babenhausen als neuen Partner der Initiative 2proAuto

Im Durchschnitt ist jedes Auto mit nur 1,2 Personen ausgelastet. Die Ressource „freier Sitzplatz“ als feste Form von Mobilität zu etablieren, ist das Ziel der Initiative 2proAuto. Babenhausen hat das Potential von Fahrgemeinschaften erkannt und wird neuer Partner von 2proAuto.

Die Partner der Initiative 2proAuto arbeiten Hand in Hand daran, ein Bewusstsein für den freien Sitzplatz im Auto zu schaffen. Neben Babenhausen zählen zu der noch jungen Initiative bereits Partner wie Opel, die Goethe Universität Frankfurt, die Deutsche Bahn und die Stadt Frankfurt.

Gemeinsames Fahren verändert die Region nachhaltig

„2proAuto verfolgt eine zukunftweisende Art der Fortbewegung, die den Menschen in und um Babenhausen sowie der Umwelt zugutekommt.“, so Bürgermeister Knoke. Im Rahmen der Partnerschaft stehen flinc und die Stadt Babenhausen in enger Abstimmung zu kommenden Aktionen. Informationen zur Initiative und ein Live-Fahrplan sind demnächst auf der Homepage der Stadt Babenhausen zu finden. Dieser zeigt die Aktivität von Mitfahrgelegenheiten in der Region rund um Babenhausen.

„Babenhausen ist ein wichtiger Partner der Initiative 2proAuto“, betonte Martin Patri bei der Überreichung des 2proAuto-Zertifikats an die Stadt Babenhausen. „Es signalisiert das Potential von Fahrgemeinschaften für unsere Gesellschaft und für die Region. Das aufgeschlossene und schnelle Handeln in Babenhausen ist absolut vorbildlich. Die geplanten Aktionen und die Kommunikation zu Bürgerinnen und Bürgern werden sich positiv auf die Bildung von Fahrgemeinschaften auswirken.“

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Quelle: flinc

Mehr Informationen zur Initiative 2proAuto gibt es auf www.2proAuto.de

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0

Autor: Sabine Plomer