Carsharing-Anbieter book-n-drive wird Teil der Initiative 2proAuto

Wofür noch ein eigenes Auto besitzen, wenn es doch auch ohne geht? Besonders im Rhein-Main-Gebiet lässt es sich auf Grund eines immer dichteren und komfortableren Carsharing-Angebots gut leben. Größter Carsharing-Anbieter im Rhein-Main-Gebiet ist book-n-drive. Mit über 800 Autos finden man in den hessischen Metropolen Darmstadt, Frankfurt, Mainz und Wiesbaden sowie dem Umland immer ein passendes Fahrzeug in seiner Nähe – und zwar nur dann, wenn man eins braucht. Allein im letzten Jahr ist die Anzahl der book-n-drive Autos um knapp 60% gewachsen.  Dieser Trend zeigt: Dank Carsharing verliert der eigene Pkw immer mehr an Bedeutung. Tendenz steigend.

Eine Möglichkeit, den nachhaltigen Gedanken und Mehrwert von Carsharing weiter zu steigern, liegt in der Erhöhung der Auslastung von freien Sitzplätzen. Nach dem Motto „Carsharing trifft auf Ridesharing“ schließt sich der Carsharing-Anbieter nun der Initiative 2proAuto an.

„Nach aktuellen Erkenntnissen des Bundesverband Carsharing e.V. spart ein book-n-drive Fahrzeug bis zu 23 Privat-Autos. Das spart Platz in der Stadt.“, so Udo Mielke, Geschäftsführer von book-n-drive. “Mit 2proAuto möchten wir mehr Menschen dafür gewinnen, auch den Platz im Auto gemeinsam besser zu nutzen.“

Die von flinc im Dezember 2015 ins Leben gerufene Initiative hat zum Ziel, ein Bewusstsein für die Ressource „freier Sitzplatz“ zu schaffen und dazu zu ermutigen, freie Sitzplätze für Mitfahrer anzubieten. Mittlerweile hat die Initiative rund 30 Partner, darunter Städte wie Frankfurt, Darmstadt und Mainz, Unternehmen wie Opel, Deutsche Bahn und Continental und Verkehrsanbieter wie traffiQ, HEAGmobilo oder DADINA aus Darmstadt.

Im Rahmen der Initiative bringen sich die Partner ein, um auf das Thema „gemeinsames Fahren“ aufmerksam zu machen. Getreu der Vision „Montagmorgen und keiner steht im Stau“ fanden Vor-Ort-Aktionen, gemeinsame Kommunikation und Online-Gewinnspiele statt.

Im Rahmen der Partnerschaft von book-n-drive mit 2proAuto wird es eine Aktion geben, die Carsharing-Nutzer zum gemeinsamen Fahren animiert. Mit über 25.000 book-n-drive Nutzern könnte so ein riesiges Angebot an Mitfahrten entstehen. Neben den finanziellen Reizen des gemeinsamen Fahrens steht dabei auch das Erlebnis im Fokus, neue Menschen kennen zu lernen und diese Erfahrung zu teilen – ganz im Sharing-Sinne.

„Carsharing ist eine tolle Sache, genauso wie Ridesharing. Die Zukunft werden gut ausgelastete und autonom fahrende e-Carsharing Fahrzeuge sein. Was gibt es besseres, als jetzt schon Carsharing mit Ridesharing zu kombinieren?“, freut sich Martin Patri, Koordinator der Initiative. „Die Partnerschaft von book-n-drive mit 2proAuto zeigt, wie nah sich die Themen stehen. Carsharing-Nutzer sind zudem stärker für das Thema nachhaltige Mobilität und den Sharing-Gedanken sensibilisiert. Dies bietet die Chance, durch gemeinsame Aktionen die Initiative 2proAuto noch bekannter zu machen.“

Mehr Informationen zur Initiative 2proAuto finden sich auf www.2proAuto.de

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0

Autor: Sabine Plomer